HOME
HOME
HOME
HOME
 Behörden/Verwaltung
 Beamte/Funktionäre
 Parteien
 Gemeinderatsinfo
 Gemeindeversammlung
 Amtliche Mitteilung
 Betreibungsamt
 Zivilstandesamt
 Informationen
 Reglemente
 Virtueller Schalter
 AHV-Zweigstelle
 Sozialregion SRUN
 Alterszentrum
 Spitex
 Allgemeines
 Kalender
 ARA
 Allgemein
 Feuerwehr
 Notrufnummern
 Zivilschutz
 Immo+Bauland
 Zonenplan
 Gemeindepläne
 Kleinanzeigen
 Anzeigenerfassung




ARA Region Kölliken informiert:

Was gehört nicht in die Kanalisation?

Was wir in Waschbecken, Klosetts, Bodenabläufen und Einlaufschächten beseitigen, muss durch kilometerlange Kanäle und über Pumpwerke in die Abwasserreinigungsanlage (ARA) gespült werden.

Kanalisation und ARA, die wohl wichtigsten Einrichtungen im Dienste der Hygiene und des Gewässerschutzes, sind für uns zur Selbstverständlichkeit geworden. Sie werden jedoch oft gedankenlos missbraucht nach dem Motto

"aus den Augen - aus dem Sinn"

So gelangen viele Fest- und Schadstoffe in die Kanalisation, wo sie zum Problem für den Betrieb des Kanalisationsnetzes und der Pumpwerke werden oder gar den Reinigungsprozess in der ARA stören.

Die Abwasserinfrastrukturen sind vor allem für die Ableitung und Reinigung der häuslichen und industriellen Abwässer gedacht. In der letzten Zeit stellen die Verantwortlichen vermehrt fest, dass verschiedene Gegestände, welche der Kehrichtabfuhr oder einer anderen Entsorgungsstelle zugeführt werden müssten, aus Bequemlichkeit in die Kanalisation entsorgt werden. Mit grossem Aufwand muss dann das Bauamt- und Kläranlagepersonal die Leitungen, Pumpen und Maschinen vom Unrat befreien. Die Kosten für Reinigung und Unterhalt der Abwasseranlagen belasten uns alle. Helfen Sie mit, diesen Mehraufwand zu vermeiden und damit Kosten zu sparen.

Zur Erinnerung weisen wir wieder einmal darauf hin, was nicht in die Kanalisation gehört, sondern der Kehrichtabfuhr oder einer anderen Entsorgungsstelle zugeführt werden muss:

Verpackungen                                                                                      
Wegwerfwindeln                                             
Slipeinlagen und Kondome                                   
Wattestäbchen                                                      
Zigarettenstummel                                                 
Kleintierstreu                                                        
Alt- und Maschinenöl                                             
Verdünner und Benzin                                            
Giftstoffe und Chemikalien
Speise- und Fritieröl
Speisefett
Abfall
Laub
Sand und Kies
Mörtelreste und Zementwasser
Farben und Lacke
Medikamente
Schlacht- und Blutabfälle                                      

Nur Fäkalien und Toilettenpapier dürfen im WC entsorgt werden. Alle anderen Feststoffe gehören in die Kehrichtabfuhr. Farben- und Lackreste können Sie der Sonderabfallsammlung, in Verkaufsgeschäften oder Drogerien kostenlos zurückgeben. Bitte beachten Sie unseren Abfallkalender. Wenn Sie fragen haben, wenden Sie sich an die Gemeindeverwaltung, diese hilft Ihnen gerne weiter.